bunt ist besser als grau

Bunt ist besser als grau!

„Vielfalt heißt dabei nicht unbedingt Harmonie, Spannungen und Reibungen können auftreten, Angst und Unsicherheiten müssen wahrgenommen werden. Solche Irritationen können zum Anlass genommen werden, genauer hinzuhören, differenziert nachzufragen und sich in den anderen hineinzuversetzen, um eine andere Welt-Wahrnehmung als die eigene verstehen zu lernen. Um zu entdecken: Vielfalt bedeutet Schönheit und Stärke. Bunt ist besser als grau.“ (Aus dem Beitrag von Andreas Goetze in der unten genannten Ausgabe.)

Die aktuellen Ausgabe 1/2022 von zeitspRUng – Zeitschrift für den Religionsunterricht in Berlin und Brandenburg trägt den Titel Ein Haus – viele Religionen: Anstöße zum interreligiösen Begegnungslernen.

Bunt ist besser als grau!

Einzelbeiträge:

  • Wie wirksam ist interreligiöses (Begegnungs-)Lernen? | Friedrich Schweitzer
  • Interreligiöse Begegnungen – medial | Karlo Meyer
  • Bunt ist besser als grau – Interreligiöses Lernen als Zukunftsaufgabe | Andreas Goetze
  • Zur aktuellen Lage des interreligiösen Dialogs in Berlin | Michael Bäumer
  • Das House of One – 3 gelebte Religionen unter einem Dach | Gregor Hohberg
  • House of One – Religionspädagogische Annäherungen | Henrik Simojoki & Ulrike Häusler
  • Ein Unterricht für alle – Interkulturelles und interreligiöses Lernen im Schulbuch ALLE ZUSAMMEN | Susanne Schroeder
  • Gottfried-Keller-Gymnasium: Seminarkurs „Weltreligionen“ ermöglicht den Schüler*innen Kenntnisse zur eigenen und zu fremden Religionen zu vertiefen | Martin Wein
nach oben